wittelsbuerger.com - Europas erste Adresse für den Westernreitsport
FEI-Reining: Europameisterschaft Reining vom 7. - 11. Oktober in Kreuth
wittelsbuerger.info
Reining — Nachrichten
Besucher online
Unsere Foren: Informieren Sie sich und diskutieren Sie mit!
Foren
Übersicht
Reining Horse-
Forum
WEG 2006-
Forum
Diskussionsforum
 
Mehr
Reining Horses
zum Verkauf
Reining Horse-
Papierservices
Reining Horse-
Pedigrees
 
Navigation

zurück
 
Diese Seite ausdrucken
Diese Seite
zu den Favoriten
Diese Seite
als Startseite
 
Kontakt & Feedback
Kontakt &
Feedback


Sitemap & Suchfunktion
Sitemap &
Suchfunktion


zur Startseite

zurück zur
Startseite



Promotion

An diesem Wochenende geht es für die deutschen Reiner in Kreuth (Oberpfalz) ums Ganze. Vom 8. bis 11. Oktober findet hier die FEI Europameisterschaft Reining statt. Elf Nationen haben hierzu Mannschaften und Einzelreiter gemeldet, wobei Deutschland als Titelverteidiger an den Start geht. Bereits zwei Mal konnte die deutsche Mannschaft EM-Gold in dieser Disziplin für sich entscheiden. Ob dies auch ein drittes Mal gelingt, wird sich kommenden Freitag entscheiden.

Alle Bilder der EM

Sonntag, 11. Oktober:
Zum ersten Mal wird eine Frau Europameister Reining
Pfälzerin Nina Lill gewinnt Einzelfinale - Rudi Kronsteiner holt Silber für Österreich

Zum ersten Mal in der Geschichte der FEI Europameisterschaft Reining haben wir eine Europameisterin: nach einem fantastischen Ritt, der ihr einen Score von 228 bescherte, setzte sich die erst 20-jährige Rheinland-Pfälzerin Nina Lill mit ihrem American Quarter Horse Hengst Lena Cielo Jewel an die Spitze des 20-köpfigen Finalisten Feldes. Bei den beiden stimmte einfach alles: rasante, flache Spins, sehr gute Speed Control, tolle Stops und jede Menge Finesse bei vollem Risiko. Da musste sich diesmal sogar der zweifache NRHA World Champion Rudi Kronsteiner geschlagen geben. Der hatte mit dem Hengst Ima Mega Antares nach einem super Durchgang eine 226 erritten und damit bis kurz vor Ende des Finales geführt. Kronsteiner holte damit die Silbermedaille nach Österreich. Bronze ging an den Niederländer Jürgen Pouls mit Tabasco Tari – der Score 224.

Neben Nina Lill waren auch alle drei anderen deutschen Reiter im Einzelfinale: Daniel Schlömer wurde auf Star At The Bar mit einer 222,5 Sechster, Steffen Breug und Little Whiz Chic mit einer 221 Achter. Nico Hörmann kam mit Sparkles Pretty Gal mit einer 218,5 auf Platz 12.

Ergebnisse im Detail

Junioren: Andrea Iannetta wird erster Europameister in dieser Klasse, Fabienne Krämer holt Bronze

Der erste Europameister Reining der Junioren kommt aus Italien: Andrea Iannetta und Little Sugar Speedy überzeugten die Richter heute mit einem grandiosen Ritt. 219,5 Punkte gab es für feine Speed Control, super Spins und hervorragende Stops. Mit nur einem halben Punkt Abstand holte sein Landsmann Luca Menici mit Shady Catalyst die Silbermedaille. Bronze ging an Fabienne Krämer mit Little Rooster Gal – der Score 217,5. Für die 15-jährige aus Lautertal war es der zweite große Erfolg innerhalb einer Woche, nachdem sie in Aachen Deutscher Vizemeister wurde.

Ergebnisse im Detail


Junge Reiter: Gold für Chiara Bartoletti, Silber und Bronze für Deutschland

Toller Erfolg für Deutschland: Am Freitag holte die deutsche Mannschaft bestehend aus Josefin Lintner, Patricia Escoda, Christina Tolksdorf und Nina Bauer Gold für Deutschland in der Mannschaftswertung. Jetzt kamen im Einzelfinale noch mal zwei Medaillen dazu. Die 20-jährige Christina Tolksdorf aus Heckenbach errang mit ihrer Appaloosa-Stute A Potential Remedy mit einem Score von 216 die Silbermedaille. Bronze gab es für Josefin Lintner und ihre American Quarter Horse Stute Miss Estrela Del Cielo sowie für den Italiener Manuel Cortesi mit ARC Gold N Player (beide 213,5). Erster Europameister bei den Jungen Reitern wurde Chiara Bartoletti, Italien, mit Docs Tivio Hancock. Chiara gewann letztes Jahr die NRHA Breeders Futurity Non Pro und war NRHA European Futurity Reserve Champion Non Pro 2009.

Alle vier deutschen Jungen Reiter waren im Einzelfinale vertreten. Patricia Escoda kam mit ihrem Desperados San auf Platz 9. Nina Bauer musste nach Unstimmigkeiten mit ihrem Cielos Blue Boy einen 0 Score hinnehmen und wurde damit auf Platz 20 zurück geworfen.

Ergebnisse im Detail



Freitag, 9. Oktober:

Zum zweiten Mal Gold für Deutsche Mannschaft
Belgien holt Silber, Großbritannien Bronze

Da war der Jubel groß: nach einem unheimlich spannenden Mannschaftswettkampf gelang es Deutschland heute auf der FEI Europameisterschaft in Kreuth, seinen Titel zu verteidigen. Die deutsche Mannschaft bestehend aus Nico Hörmann, Steffen Breug, Nina Lill und Daniel Schlömer wurde mit einem Gesamtscore von 665,5 Europameister. Die Belgier brachten es auf 661,5, was Silber bedeutete. Bronze ging an Großbritannien mit einer 646,5. "Unsere Leute wussten, dass Belgien diesmal unser schärfster Konkurrent ist, und sie sind über sich hinausgewachsen", so der Kommentar von Bundestrainer Kay Wienrich, der den Sieg selbst noch kaum fassen konnte.

Steffen Breug legte als erster Starter für Deutschland mit Little Whiz Chic eine 214 vor. Schon nach dem ersten belgischen Reiter Jan Boogaerts auf Blue Quick Command (218) wurde deutlich, wer diesmal der große Konkurrent sein würde. Die Jüngste des deutschen Teams Nina Lill ging mit ihrem Hengst Lena Cielo Jewel aufs ganze und zeigte einen wunderschönen, schnellen Ritt, der verdient eine 222,5 bekam. Trotzdem führte Belgien weiter, nachdem die nächste Starterin Ann Poels mit ND Whiz N Starlight eine 220 erritt. Vier Reiter später zog Daniel Schlömer mit Star At The Bar nach und brachte es ebenfalls auf eine 220 - doch Belgien hatte noch zwei Asse im Ärmel...

Die deutschen Fans hielten den Atem an, als NRHA World Champion Non Pro Cira Baeck und ihr Don Quixote Escapes einen weiteren super Ritt hinlegten. Doch dann geschah das Unfassbare: beim ersten Stop verlor Cira Baeck den linken Zügel. Das bedeutete 0 Score. Alles kam also auf die letzten beiden Reiter an.

Als viertletzter Starter drehte Nico Hörmann seine Stute Sparkles Pretty Gal voll auf und wurde nach schönen Spins, hervorragender Arbeit auf den Zirkeln und schließlich drei super Stops mit einer 223 belohnt. Das bedeutete 665,5 Punkte insgesamt für Deutschland. An der Goldmedaille konnte schließlich auch Bernard Fonck mit BA Reckless Chick nichts mehr ändern, obwohl er mit seinem Klasseritt Top Score des Tages 223,5 erritt. Mit insgesamt 661,5 Punkten blieb es bei Silber für Belgien.

Die britische Mannschaft bestehend aus Doug Allen, Lee Rutter und Tamy Greaves errang verdient die Bronzemedaille. Insgesamt gingen 28 Teilnehmer in dieser EM der Senioren an den Start, darunter sieben Mannschaften sowie Einzelreiter aus Polen und Frankreich.

Alle Ergebnisse im Detail

Italien gewinnt bei den Junioren, Belgien auf Platz 2, Deutschland holt Bronze

Bei den Junioren gelang den Italienern heute der große Wurf: mit 2 ½ Punkten Vorsprung holte die italienische Mannschaft die erste Goldmedaille in dieser Altersklasse (14-18) überhaupt. Auch der Topscore dieser Prüfung wurde von einem Italiener erzielt: 213,5 gab es für den Klasse Ritt von Giovanni Masi de Vargas und Larksimilian. Der 11-jährige Wallach ist ein alter Bekannter hier in Kreuth, da er seit vielen Jahren unter den Masi-Kindern Medaillen in diversen Disziplinen auf der AQHA European Championship holt. Zum Erfolg der italienischen Mannschaft trugen weiter Andrea Iannetta mit Little Sugar Speedy (211), Luca Menori mit Shady Catalyst (208) und Elena Scipioni mit Docs Rose

Die Silbermedaille ging an Belgien mit 630 Punkten, gefolgt von Deutschland mit 623,5 Punkten. Die niederländische Mannschaft kam auf 618 Punkte und damit Platz 4, gefolgt von Polen mit 596. Insgesamt gingen 24 Reiter in der Altersklasse Junioren an den Start. Neben den fünf Mannschaften traten Einzelreiter aus Österreich, Finnland, Tschechien und der Schweiz an. Beachtlich die Leistungen in dieser Altersklasse - immerhin errangen sechs Teilnehmer einen Score von 210 oder darüber. Die besten 20 dieses Mannschaftswettkampfes treffen im Einzelfinale am Sonntag erneut aufeinander.

Deutschland ist Europameister Junge Reiter/ Manuel Cortesi (ITA) mit 210,5 bester Reiter

Die Alterklasse Junge Reiter eröffnete heute die FEI European Championship Reining in Kreuth. Es ist das erste Mal, dass in der FEI Disziplin Reining neben den Erwachsenen (Senioren) auch Europameister bei den Jugendlichen (Junioren und Junge Reiter) ermittelt werden. Und diese Premiere blieb in Deutschland: mit insgesamt 618 Punkten holte die deutsche Mannschaft Gold bei den Jungen Reitern, dicht gefolgt von Italien mit 617,5. Bronze ging an die Niederländer mit 615 Punkten.

21 hochmotivierte Teilnehmer gingen bei den Jungen Reitern an den Start. Italien, Deutschland, Großbritannien und die Niederlande waren mit einer Mannschaft vertreten, Polen und Tschechien jeweils mit zwei Einzelreitern und die Schweiz mit einer Einzelreiterin.

Erste Starterin war die Italienerin Chiara Bartoletti mit ihrem Doc Tivio Hancock, die mit einer 204 ihrer Mannschaft eine solide Basis lieferte. Christina Tolksdorf folgte als erste Reiterin für Deutschland. Mit ihrem Appaloosa A Potential Remedy lieferte sie einen schönen harmonischen Ritt, der mit einer 207,5 bewertet wurde. Dies sollte lange Zeit das beste Ergebnis bleiben, bis die Schweizerin Nina Zinsli mit Major Lena Cielo gleichzog. Nina Bauer und ihr Cielos Blue Boy brachten es als zweite deutsche Starter auf eine 204,5. Pech hatten Patricia Escoda und MR Desperados San: mit einer 199 lieferten die beiden schließlich das Streichergebnis für die deutsche Mannschaft. Alles hing damit an Josefin Lintner und ihrer Miss Estrella Del Cielo. Die beiden brillierten bei den Stops, hatten bei den Zirkeln nach links jedoch ein Missverständnis. Josefin Lintner konnte das zwar korrigieren, doch im Endeffekt blieb es bei einem 206er Score. Und der sollte reichen!

Bei den Italienerin legte Manuel Cortesi mit ARC Gold In Player das beste Ergebnis dieser Prüfung hin: 210,5 gaben ihm die Richter für seinen hervorragenden, risikoreichen Ritt. Guglielmo Fontana und Please Check Me legten eine 203 nach, was insgesamt 617,5 ergab. Damit verfehlten die Italiener nur um einen halben Punkt Gold. Die Bronzemedaille ging an die Niederlande, die es auf insgesamt 615 Punkte brachten. Das beste Ergebnis erzielte hier mit einer 207 Charita Harman auf HC Cheyennes Command.

Bis auf Mariska Hak, die leider einen 0 Score hatte, werden alle Jungen Reiter am Sonntag noch mal im Einzelfinale antreten, das um 12 Uhr beginnen wird. Insgesamt sind hier in Kreuth elf Nationen mit ihren besten Reinern vertreten. Wie hoch der Stellenwert dieses Events ist, zeigt auch die internationale Prominenz. So ist u.a. der Präsident des größten Pferdezuchtverbandes der Welt, der American Quarter Horse Association, Jim Helzer persönlich vor Ort.

Gold Deutschland 618
Silber Italien 617,5
Bronze Niederlande 615
Platz 4 Großbritannien

 


Das ist der Zeitplan
Das sind die Teams im Überblick


Donnerstag, 8.10.2009: Draw Party: Team Italien startet als erster bei Junioren /Jungen Reitern, Österreich bei Senioren

Die Draw Party bildete den Abschluss des heutigen Tages auf der FEI Europameisterschaft in Kreuth. Die Teilnehmer drängten sich Begleitet von der Moderation durch Radio FFH-Moderatorin Uta Schmidt wurde die Startreihenfolge zunächst bei den Jungen Reitern rund Junioren und dann bei den Senioren ausgelost. Italien brachte gleich zwei Mal das Kunststück fertig, Platz 1 zu ziehen - bei den Jungen Reitern und den Junioren. Helmut Schulz schaffte das selbe dann für die österreichische Mannschaft bei den Senioren.

Sylvia Rzepka scheidet wegen Verletzung ihres Pferdes ihres Pferdes, Alexander Ripper rückt nach

Nach dem heutigen Vet Check stehen nun endgültig alle Teilnehmer für die FEI Europameisterschaft Reining in Kreuth fest. In der deutschen Mannschaft der Senioren hat sich nun kurzfristig noch eine Änderung ergeben: Sylvia Rzepkas Pferd Lil Ruf Cody konnte verletzungsbedingt nicht vorgestellt werden, so dass sie bedauerlicherweise morgen nicht starten wird. Für sie rückt Alexander Ripper mit Okie Jo Lil nach. Der Pferdewirtschaftsmeister aus dem hessischen Fahrenbach war bereits 2003 Europameister mit der Mannschaft und Einzel. Okie Jo Lil ist ein 2001 geborener Hengst von Lil Dry Peppy, der von Johann Schrallhammer gezüchtet wurde. Mit ihm war Ripper zwei Mal Breeders Derby Finalist und letztes Jahr Jahreschampion Bronze Trophy Open. Alle deutschen Mannschaftsmitglieder - ob Senioren, Junioren oder Junge Reiter - bewältigten den Vet Check mit Bravour. Besonders erfreulich die professionelle Vorstellung der Jugendlichen. Morgen beginnen um 11 Uhr die Mannschaftswettkämpfe in Kreuth.

 

 

Heute Vet Checks zur FEI Europameisterschaft Reining
Morgen fällt um 11 Uhr der Startschuss zur FEI Europameisterschaft Reining 2009 in Kreuth. Die Teilnehmer der elf Nationen müssen ihre Pferde heute im Vet Check vorstellen. Dieser beginnt um 14 Uhr mit den Junioren und Jungen Reitern, ab ca. 16 Uhr sollen die Senioren folgen. Den Abschluss des Tages bildet die Draw Party heute Abend.

Wir informieren ab heute Abend live aus Kreuth mit Presseinformationen und ab morgen mit Ergebnissen. Die Teams kämpfen am morgigen Freitag, den 9.10. um Mannschaftsgold. Die 20 besten plus Ties treten dann am Sonntag im Einzelfinale gegeneinander an. Das Wochenende lohnt sich für einen Besuch gleich doppelt, denn am Samstag, den 10.10. findet der Go Round für die Breeders Futurity Bit statt (Non Pro plus Open sowie Limited). Beginn: ca. 8 Uhr.

 

Die deutsche Mannschaft setzt sich zusammen aus Steffen Breug (Reichweiler) mit Little Whiz Chic, Nico Hörmann (Bünde) mit Sparkles Pretty Gal, Nina Lill (Börsborn) mit Lena Cielo Jewel, Sylvia Rzepka (gebürtige Starnbergerin / derzeit in Neu-Mitterndorf , Österreich im Training) mit Lil Ruf Cody und Daniel Schlömer (Großwallstadt) mit Star At The Bar. Steffen Breug, der erst vor wenigen Tagen Deutscher Meister wurde, und Nico Hörmann waren beide schon im EM Team 2007 und sind auch diesmal wieder gut beritten. Nico Hörmann hat drei der vier CRIs in diesem Jahr gewonnen und führt die FEI Weltrangliste 2009 an. Sylvia Rzepka war im vergangenen Jahr ganz wesentlich verantwortlich für die Bronzemedaille der deutschen Mannschaft bei der FEI Reining Weltmeisterschaft. Komplett wird das Team durch Nina Lill und Daniel Schlömer – beides Reiner mit internationalen Erfolgen.

Insgesamt geht es um ein Preisgeld in Höhe von EUR 17.000,--, wovon allein EUR 10.000,-- auf den Mannschaftswettbewerb entfallen. Dieser beginnt am 9. Oktober um 11 Uhr (Junioren und Junge Reiter), der sich gegen 14.30 Uhr die EM der Senioren anschließt. Die besten 20 werden am Sonntag, den 11. Oktober, ab ca. 12 Uhr (Junioren und Junge Reiter) bzw. 15 Uhr (Senioren) um die Medaillen in der Einzelwertung reiten. Der Vet Check ist geplant für den 8. Oktober um 14 Uhr (Junioren und Junge Reiter) bzw. 16 Uhr (Senioren).

Die EM wird von fünf Richtern gerichtet: François Zurcher (SUI), Fabrikant Yaron (ISR), Jeff Delaet (BEL), Sylvia Katschker (AUT) und George Maschalani (GER). Der höchste und der niedrigste Score werden gestrichen, die restlichen drei Scores werden addiert.

Die Ausschreibung
Der Zeitplan


Das sind die Teams


Belgien

Senioren:

Bernard Fonck – BA Reckless Chic
Ann Fonck-Poels – ND Whiz N Starlight
Jan Boogaerts – Blue Quick Command
Cira Baeck – Don Quixote Escapes

Junioren:

Giverny Cappoen – Texas Little Kicker
Jolien Geukens- Touched By Freckles
Matyas Gobert - Yukon Jessie Zippo
Shana Vanhove – Kc Listo

Chef D’Equipe:
Susy Baeck


Deutschland

Warendorf (fn-press). Im Anschluss an ein Trainingslager hat der Disziplinbeirat Reining des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) die Teilnehmer für die Europameisterschaften Reining nominiert. Die EM wird vom 8. bis 11. Oktober in Kreuth-Rieden und damit erstmals in Deutschland ausgetragen. Premiere feiert dann auch die erste EM für Junioren und Junge Reiter. Die deutschen Reiner gehen als Titelverteidiger an den Start. Folgende Reiter werden in Kreuth die deutschen Farben vertreten:

Senioren:
Steffen Breug (Reichweiler) mit Little Whiz Chic, Nico Hörmann (Bünde) mit Sparkles Pretty Gal, Nina Lill (Börsborn) mit Lena Cielo Jewel, Sylvia Rzepka (Österreich/Neu- Mitterndorf) mit Lil Ruf Cody und Daniel Schlömer (Großwallstadt) mit Star At The Bar.

Junge Reiter:
Nina Bauer (Wehrheim) mit Cielos Blue Boy, Patricia Escoda (Karlsfeld) mit Mr. Desperados San, Josefin Lintner (Homberg) mit Miss Estrella Del Cielo, Christina Tolksdorf (Heckenbach) mit A Potential Remedy.

Junioren:
Fabienne Krämer (Lautertal) mit Little Roosters Gal, Alisa Müller (Gemsbach) mit Spooks Rey Jay, Kim Zangerle (Rimbach) mit GR Get The Doctor und Franziska Zschau (Bünde) mit Peppy´s Lil Whizzard.


Tschechien

Senioren Karel Barotek mit              Remedys Moonshine
Hynek Machalík mit Whizard Black Jack
TomᚠMartínek mit    Holly Jac Daniels
Klara Šálková mit Brooks Legacy

Junioren
Dominik Golminc mit Sophie O Rima
Tamara Korešová mit Smart Chiconita

Jungen Reiter
JonᚠBujnoch mit Peppy Gun Rose
Ond?ej Slamjak mit Smart Little Joker


Großbritannien
Doug Allen
Tammy Greaves
Lee Rutter
Francesca Sternberg
David Deptford

Young Rider
Jessica Sternberg
Josh Collins
Emily Scott
Anthony Iren
Reserve: Luke Phillimore.


Finnland

Pete Perkiö - Einzelreiter bei den Junioren


Österreich

Rudi Kronsteiner - Ima Mega Antares ,
Tina Künstner-Mantl - Heza Sure Whiz ,
Markus Morawitz - Smart Prince Boogie
Lorena Feuerstein - Spook N Tari (Junioren)


Niederlande
Rieky Young (Vorstenbosch) - Burnt Starlight
Jurgen Pouls (’s Gravenhage) – Tabasco Tari
Michel Sandijck (Oud Beijerland) - Peppys Ruffer
Angelique Ferdinandus (Rotterdam) - DA Chic Jays
Teamcoach: Caspar de Jonge (Laren)

Young Riders
Mariska Hak (Dussen) mit Topsail Ricochet
Charita Harman (Zaandam) mit HC Cheyennes Command
Mandy Buys (Den Haag) mit HC Garcia Tari
Sharon Hooykaas (Almere) mit Commander Riminic

Junioren
Liza Groot Severt (Ruurlo) mit Expresso by Starlight
Larissa Klaassen (Wintelre) mit Brim Hats Benz
Allissa Leloux (Bennebroek) mit Little Smart Jameen
Jill Reparon (Gouda) mit Shes Smartly Chick

Chef D'Equipe: Fenna Elzinga

 

Schweiz

Erwachsene
Alex Kubli, Fehraltorf ZH, mit JOKERS FRECKLE KING
Evelyne Röthlisberger, Rümlang ZH, mit UNIQUE WRANGLER
Carmen Schultheiss, Hilfikon AG, mit FLITES ENTERPRISE oder SIRI SUPERBOWL WHIZ
Selina Schultheiss, Hilfikon AG, mit STAR AT THE BAR oder DUNIT SUGAR QUIXOTE.

Junge Reiter
Perrine Hirter, Kaiseraugst AG, mit CUTTERS SUGARMAN
Fabienne Suter, Wittenbach SG, mit SIRI SHINE WHIZME
Cilia Wernli, Herznach AG, mit DOCS ANTARES
Nina Zinsli, Ilanz GR, mit MAJOR LENA CIELO

Teamchefs: Heinrich Abt (Erwachsene), Francine Peter (Junge Reiter)

Die deutsche Mannschaft wird am Freitag ihr Können gegen Mannschaften aus Österreich, Belgien, Tschechien, der Schweiz, Großbritannien, Frankreich und den Niederlanden unter Beweis stelle müssen. Hinzu kommt ein Einzelreiter aus Polen. Einfach wird es nicht werden, denn in diesen Mannschaften ist die Reining-Elite Europas vertreten.

Erstmals wird es diesem Jahr neben den Senioren auch eine Europameisterschaft Junioren und Junge Reiter geben. Bei den Junioren kämpfen Mannschaften aus fünf Nationen und Einzelreiter aus weiteren fünf Nationen um den begehrten Titel. Auch bei den Jungen Reitern sind es fünf Mannschaften, wozu noch Einzelreiter aus weiteren zwei Nationen kommen. In beiden Kategorien ist Deutschland mit einer schlagkräftigen Mannschaft vertreten. Bei den Jungen Reitern (16 bis 21 Jahre) gehen Nina Bauer (Wehrheim) mit Cielo Blueboy, Patricia Escoda (Karlsfeld) mit Mr. Desperados San, Josefin Lintner (Homberg) mit Miss Estrella Del Cielo und Christina Tolksdorf (Heckenbach) mit A Potential Remedy an den Start. Bei den Junioren (14 bis 18 Jahre) sind es Fabienne Krämer (Lautertal) mit Little Roosters Gal, Alisa Müller (Gernsbach)mit Spooks Rey Jay, Kim Zangerle (Rimbach) mit GR Get The Doctor und Franziska Zschau (Bünde) mit Peppys Little Whizard.

Der Mannschaftswettbewerb beginnt am 9. Oktober um 11 Uhr (Junioren und Junge Reiter), der sich gegen 14.30 Uhr die EM der Senioren anschließt. Die besten 20 werden am Sonntag, den 11. Oktober, ab ca. 12 Uhr (Junioren und Junge Reiter) bzw. 15 Uhr (Senioren) um die Medaillen in der Einzelwertung reiten.

Die EM wird von fünf Richtern gerichtet: François Zurcher (SUI), Fabrikant Yaron (ISR), Jeff Delaet (BEL), Sylvia Katschker (AUT) und George Maschalani (GER). Der höchste und der niedrigste Score werden gestrichen, die restlichen drei Scores werden addiert.




Das ist die Longlist der Deutschen
Erwachsene: Maik Bartmann (Osthofen) mit Mega Surprise, Birgit Bayer (Willich) mit Drive By, Steffen Breug (Reichweiler) mit Little Whiz Chic, Nico Hörmann (Schwanewede) mit Chic Dual/Sparkles Pretty Gal, Daniel Klein (Selm) mit Dealin Gin, Nina Lill (Börsborn) mit Lena Cielo Jewel/RS Bonton Jac, Alexander Ripper (Fahrenbach) mit Okie Joe Lill, Daniel Schlömer (Großwallstadt) mit Star At The Bar und Oliver Wehnes (Kandel) mit Peperlou Jackie.

Junge Reiter (16 bis 21 Jahre): Nina Bauer (Wehrheim) mit Cielo Blueboy, Patricia Escoda (Karlsfeld) mit Mr. Desperados San, Josefin Lintner (Homberg) mit Miss Estrella Del Cielo, Marsha Stein (Wehrheim) mit Lady Smoke N Glo, Christina Tolksdorf (Heckenbach) mit A Potential Remedy, Andre Zschau (Bünde) mit A Shining BH.

Junioren (14 bis 18 Jahre): Fabienne Krämer (Lautertal) mit Little Roosters Gal, Alisa Müller (Gernsbach) mit Spooks Rey Jay, Kim Zangerle (Rimbach) mit GR Get The Doctor, Franziska Zschau (Bünde) mit Peppys Little Whizard

Die FEI Europameisterschaft Reining findet seit 2003 alle zwei Jahre statt. Bereits zwei mal holte das deutsche Team Mannschaftsgold, ein mal Silber. Nach Italien und Frankreich findet die EM 2009 erstmals in Deutschland statt. Die Anlage von Gut Matheshof in Kreuth (Oberpfalz) bietet optimale Bedingungen für den großen Turniersport. Hier finden die größten europäischen Reiningturniere wie u.a. die NRHA Europan Futurity oder die Breeder Futurity statt.

"In Hinblick auf die Weltreiterspiele 2010 in Kentucky dürfte die EM in Kreuth eine sehr interessante Vorbereitungsmöglichkeit für die europäischen Reiner sein, zumal die Anlage sehr zentral liegt", so Kay Wienrich.
Bis dahin scheint es allerdings noch ein langer Weg zu sein, denn die FN-Disziplinenbeirat organisierten Westernverbände wissen noch nicht, wie sie den Trip in die USA im kommenden Jahr finanzieren sollen. Die Idee einer Zwangsabgabe für deutsche Turnierreiter im Westernsport von einem Euro je Start stieß sofort auf breite Ablehnung in der Öffentlichkeit, ist aber noch nicht vom Tisch (mehr dazu auf w!.com).

FEI und Reining im Überblick
2000 Der Weltreiterverband FEI nimmt Reining in den Kreis seiner offiziellen Pferdesportdisziplinen auf
2002 Die ersten Nationen qualifizieren sich im CRIO für die Weltreiterspiele (Anm.: CRIO ist wie z.B. CSIO Nationenwertung, in der die Länder in Viererteams antreten)
2002 Weltreiterspiele in Jerez (Spanien): zum ersten Mal ist Reining mit dabei.
2003 Erste offizielle Reining Europameisterschaft (FEI) in Reggio Emilia (Italien).
2004 Erstes FEI Reining Masters in Oklahoma City, OK.
2006 Weltreiterspiele in Aachen
2007 EM in Mooslargue: Deutschland wird zum zweiten Mal Mannschafts- Europameister
2008 Erste FEI Weltmeisterschaft Reining: Deutschland holt Bronze
2009 Erste FEI Europameisterschaft für Junioren und Junge Reiter

Mehr dazu

Reining: Großbritannien gibt sein Team für die FEI-Europameisterschaft bekannt

Fragen? Die 20 wittelsbuerger.com-Experten helfen gerne weiter,

z.B. Nico Hörmann, Grischa Ludwig oder Daniel Klein für den Bereich Reining.
Zum wittelsbuerger.com-Expertenforum gelangen Sie hier.

 


Fügen Sie diese Seite Ihren Bookmarks hinzu!

 

Quellewittelsbuerger.com
Weiterführende Links
Mehr Informationen zum Westernreiten in unserem Panorama-Forum
Reden Sie mit in unserem Diskussionsforum
Alle Begriffe des Westernreitens lesen Sie hier nach
Schlagen Sie nach - bei Wikipedia in über 100 Sprachen
Fremdwörter schnell erklärt - das Wörterbuch bei leo.org
 
Sie wollen mehr zum Thema wissen? Hier finden Sie
Informationen zum VereinInformationen zur RasseInformationen zum Westernreiten

Drei unserer Auktionsangebote rund ums Westernreiten

 

 


Impressum© by wittelsbuerger.com / Disclaimer
Promotion